Ausbildungstagebuch

Liam's Ausbildung im Januar 2013

30.01.

Ines war wieder da!! Liam und ich haben über Weihnachten nicht so fleißig geübt wie wir hätten sollten, aber heute war eine wirklich nette Sitzung.

Zuerst waren wir auf unserem Reitplatz. Wir haben an der Schulterbalance gearbeitet (Führen in Stellung) und zwar mit mehr Konstanz, deutlicherer Abstellung und auch im Trab! Das besondere heute war, dass Ines Liam eine Körperbandage angelegt hat. Und ich fand, dass Liam damit wirklich körperbewusster ging und viel weniger mit ganz tiefen Hals auf der Vorhand gelaufen ist!

Danach haben wir noch mehr Schulterkontrolle im Hof auf dem Beton geübt. Positiv war seine Selbstsicherheit – trotz starkem Wind und auf ihn zu fliegenden Baumaterialien (!) – war Liam cool. Verbesserungswürdig war seine Einstellung gegenüber Neuem... Wir haben geübt, seine Hinterhand und seine Vorderhand getrennt voneinander einen Schritt zur Seite zu verschieben. Mit viel Hilfestellung und Vormachen von Ines hat es geklappt, seine Hinterhand in beide Richtungen und die Vorhand nach rechts zu verschieben. Nicht elegant oder sauber aber ein guter Anfang!

Mit der Vorhandverschiebung nach links hatte Liam dann seine Schwierigkeiten. Ich glaube, sowohl wegen seiner Händigkeit, als auch weil er es nicht gleich umsetzen konnte.

Und da hat Liam wieder mal sein typisches Verhalten gezeigt in solchen Situationen – er bietet irgendein Verhalten immer wieder an, nimmt sich aber nicht die Zeit, um zu gucken, was er tatsächlich machen soll, wird dann frustriert und entscheidet sich dann, die Führperson (in diesem Fall Ines) umzubüffeln. Das war für mich unglaublich wertvoll zu sehen, wie Ines damit umgegangen ist, nämlich deutlich weniger milde, als ich es gemacht hätte. Und wenn ich es mir überlege, ist das tatsächlich ein ganz schön freches Stück vom Pony! Zum Schluss hat er es dann mit viel Anleitung und Aufmunterung doch noch geschafft, die Übung zu machen :) Bis demnächst!