• <p>Reitbegleithund Reitunterricht Pferd Hund</p>
  • <p>Heidelberg Pferde</p>
  • <p>Pferde-Gruppe Kirchheimer Hof Heidelberg</p>
  • <p>Wälzen Heidelberg</p>
  • <p>Koppel Pferde</p>

24 items tagged "Ines Klein"

Ergebnisse 1 - 20 von 24

Kurs mit Themenschwerpunkt Gymnastizierung in Hatzenbühl

Category: Aktuelles
Erstellt am Dienstag, 15. August 2017 12:03

Die nette Stallgemeinschaft des Seehofs in Hatzenbühl hat mich für einen Wochenendkurs auf der schönen Anlage gebucht. Obwohl das Wetter nicht so freundlich war, hatten alle Beteiligten gute Laune, es gab guten Austausch untereinander und für die sehr unterschiedlichen Pferde und Menschen konnte ich individuelle Lösungsansätze und Hilfestellungen anbieten. Dank zweier Fotografen gibt es dieses Mal auch brauchbare Bilder - vielen Dank dafür!

{gallery}aktuelles/hatzenbühl/1{/gallery}

{gallery}aktuelles/hatzenbühl/2{/gallery}

Bodenarbeits- und Reitkurs in Oftersheim

Category: Aktuelles
Erstellt am Montag, 03. Juli 2017 12:03

Wiederholungstäter! :) Am 01./02. Juli 2017 war ich mal wieder auf dem Freizeitreiterhof Mergenthaler zu Gast. Wie immer in lockerer Atmosphäre, mit netten Leuten und interessanten Pferden. Da wir wegen des Wetters häufig in die Halle ausweichen mussten, gibt es leider nicht so viele brauchbare Bilder. Aber schee wars trotzdem!

{gallery}aktuelles/oftersheim4/1{/gallery}

{gallery}aktuelles/oftersheim4/2{/gallery}

Kurs mit Schwerpunkt Losgelassenheit und Dehnungshaltung im Odenwald

Category: Aktuelles
Erstellt am Montag, 29. Mai 2017 12:00

Bei hochsommerlichem Wetter am 27./28.05.2017 waren alle Beteiligten mit einem wunderschön schattig gelegenen Reitplatz gesegnet. Leider wurden dadurch die Fotos nicht so gut. Es war ein schöner Kurs mit sehr netten Teilnehmern und interessanten Pferden. Da das Teilnehmerfeld überwiegend aus Distanzreitern bestand, waren die Pferde mehr oder weniger "vollblut-lastig" - für mich eine besondere Freude!

{gallery}aktuelles/fredykurs/1{/gallery}

{gallery}aktuelles/fredykurs/2{/gallery}

Bodenarbeits- und Reitkurs in Oftersheim

Category: Aktuelles
Erstellt am Samstag, 29. April 2017 12:03

Wie schon in den vergangenen Jahren durfte ich im Freizeitreiterstall Mergenthaler in Oftersheim wieder einen sehr schönen Kurs geben. Am 22./23. April waren wieder sechs motivierte Teilnehmer mit den unterschiedlichsten Pferden dabei. Vom "Baby-Pferd" (3jährige Tinkerstute) bis zur "Grande Dame" (lebensweise, über 20 jährige Haflingerstute) war alles dabei. Ebenso vielfältig waren die Themen von der Bodenarbeit für Jungpferde, über das Lösen eines noch nicht weit gymnastizierten Reitpferdes, bis zum Fahren vom Boden für körperlich nicht mehr ganz so fitte Pferde.

{gallery}aktuelles/oftersheim3/1{/gallery}

{gallery}aktuelles/oftersheim3/2{/gallery}

Freiarbeit Pro Pferd

Category: Angebot
Erstellt am Freitag, 06. Januar 2017 21:11

Die wohl schönste Art und Weise, mit seinem Pferd zu arbeiten, ist sicherlich für viele die mit einem Minimum an Aufwand, kaum Einsatz von Körperkraft, ohne „Kampf und Krampf“, quasi per Gedankenübertragung. Das kann in vielerlei Hinsicht ein tolles Ziel sein – sowohl beim Reiten als auch bei der in letzter Zeit immer beliebter und bekannter gewordenen sog. Freiarbeit. Das ist Bodenarbeit ohne die üblichen Hilfsmittel wie Halfter und Strick – mit dem freien Pferd.

{gallery}freiarbeit/1{/gallery}

Meine Ausbildung zur Hufpflegerin

Category: Aktuelles
Erstellt am Mittwoch, 18. Mai 2016 12:03

Seit Oktober 2015 befinde ich mich im Ausbildungskurs zur Hufpflegerin mit dem Zusatz "biomechanisch geschult" beim Lehrinstitut Zanger. Diese Ausbildung begeistert mich immer wieder aufs Neue und ich bin froh, mich zu diesem Schritt entschieden zu haben. Mir gefällt vor allem, dass keine Dogmen gelehrt werden, die auf alle Pferde anzuwenden sind, sondern ein offener Blick, verschiedene Herangehensweisen und individuelle Bearbeitung jedes einzelnen Pferdes wichtig sind. Werte, wie ich sie auch in der Pferde-Ausbildung und im Reitunterricht sehr schätze und selbst anwende. Im Juli 2016 wird meine Abschlussprüfung stattfinden und danach werde ich in kleinem Rahmen Kundenpferde betreuen und Hufbearbeitung nach biomechanischen Grundsätzen und nach individueller Beurteilung anbieten.

{gallery}aktuelles/hufpflegerin{/gallery}

Trail zum VFD-Landessternritt in Menzingen

Category: Aktuelles
Erstellt am Mittwoch, 16. September 2015 12:03

Der VFD-Landesverband Baden-Württemberg lud am Wochenende 12./13.09.2015 zum jährlichen Sternritt ins schöne Menzingen, einen Ortsteil von Kraichtal. An die 30 Pferde und deren Reiter hatten sich auf den Weg gemacht und waren aus allen Richtungen auf das schöne Gelände am Ortsrand von Menzingen gekommen. Dem Verband durch die lange Vorstandszugehörigkeit verbunden, habe ich mich gefreut, zu diesem Anlass einen Trail zu organisieren und durchzuführen. So hatte ich mir im Vorfeld einen anspruchsvollen aber für alle Teilnehmer machbaren Parcours überlegt und diesen dann am 12.09. in Menzingen aufgebaut. Zunächst durften am Vormittag alle Interessierten mit ihren Pferden die Aufgaben begutachten und ausprobieren. So brachten wir auch Neu-Einsteiger dazu, sich mit dem Trail-Reiten näher zu befassen und sich der ein oder anderen Herausforderung zu stellen.

{gallery}aktuelles/landessternritt/1{/gallery}

Am Nachmittag folgte dann der eigentliche "Wettkampf", wobei auch da bei allen der Spaß an der Sache und das Wohl des Pferdes wichtiger war als der Sieg. Der Parcours war so aufgebaut, dass einige Aufgaben in Schritt, Trab oder Galopp ausgeführt werden konnten. Je höher die Gangart, desto mehr Punkte konnte man bei korrekter Ausführung erreichen. So wurde es für die Fortgeschrittenen nicht langweilig, die versierten Pferde konnten zeigen, was sie können, aber auch die Einsteiger konnten sich in Schritt oder Trab den Hindernissen stellen. Es war eine wunderschöne, familiäre Veranstaltung und ich freute mich über durchweg harmonische Ritte und eine verdiente Siegerin aus meinem Heimatstall.

{gallery}aktuelles/landessternritt/2{/gallery}

Hier noch der LInk zum ausführlicheren Bericht auf der VFD-Homepage.

Basis-Bodenarbeitskurs "Wie sag ich's meinem Pferd?" (2)

Category: Aktuelles
Erstellt am Sonntag, 30. August 2015 12:03

Ein weiterer, sehr schöner Basis-Bodenarbeits-Kurs "Wie sag ich's meinem Pferd?" liegt hinter mir. Trotz hochsommerlicher Temperaturen bewahrten alle Teilnehmer am Wochenende 29./30.08.2015 einen kühlen Kopf bei Theorie (Ausrüstung, Lernverhalten, Hilfengebung, Führpositionen) und abwechslungsreicher Praxis. In den zwei Tagen wurde Führtraining, Beziehungs-Status-Abfrage, Longieren und gymnastizierende Bodenarbeit genauso durchgenommen wie das Bewältigen von Bodenhindernissen und die Bekämpfung von Ängsten.

Besonders berührt hat uns alle das frühere Springpferd Chacao. Er hatte sich 9 Jahre (!) lang geweigert, auch nur einen Fuss über eine Stange zu setzen, da er in jungen Jahren sehr grob und ohne Rücksicht "sauer" gesprungen wurde. Da Chacao ein eher introvertierter, vorsichtiger Typ ist, wollte er sämtliche Stangen, die ihm in den Weg gelegt wurden, nicht mal ansehen und hatte die Augen halb geschlossen (KEIN Zeichen von Gleichmut oder Entspannung sondern äußerstes Abschotten!). Er setzte heute mit Ruhe und Bedacht einen Fuß vor den anderen über ein flaches Cavaletti! Seine Besitzerin war den Tränen nahe... Solche Momente sind mir mehr Wert als jedes Kurs-Honorar. Danke für diesen Kurs!

{gallery}aktuelles/bodenarbeit_wie_2{/gallery}

Basis-Bodenarbeitskurs "Wie sag ich's meinem Pferd?"

Category: Aktuelles
Erstellt am Montag, 16. März 2015 12:03

Am Wochenende 14./15. März 2015 gab ich einen Einsteiger-Bodenarbeitskurs auf meiner Heimatanlage bei den Pferdefreunden Kirchheimer Hof. Fünf interessierte Teilnehmerinnen (plus eine Zuschauerin am Samstag) schafften sich und den Pferden eine angenehme Atmosphäre, in der allen das Lernen leicht fiel und viel gelobt werden konnte. Egal ob Leihpferd von mir oder selbst mitgebrachtes, eigenes Pferd - bei allen Paaren waren nach dem ersten Beschnuppern deutliche Verbesserungen, Souveränität und Einfühlungsvermögen zu beobachten. Es herrschte eine ausgesprochen positive und freundliche Stimmung in der Gruppe, die auf die Pferde abfärbte und zu einem durchweg sehr harmonischen Kurs führte. Besonders sah man die zunehmende Entspannung und das Einlassen auf die Kommunikation an einer Reitpony-Stute, die anfangs keinen Seitenblick für ihre Besitzerin übrig hatte, dann aber innerhalb weniger Einheiten auftaute, mitmachte und aufmerksam und wohlwollend die ihr gestellten Aufgaben meisterte. Ich möchte mich bei allen Teilnehmerinnen und meinen Pferden für diesen wirklich schönen Kurs sehr herzlich bedanken!

Der nächste Termin für dieses Kurs-Angebot auf unserer Anlage ist der 29./30.08.2015.

(Bilder gibt es leider keine - ans Fotografieren hat irgendwie niemand gedacht)

Pilotkurs "VFD-Bodenarbeit" im Landesverband Baden-Württemberg

Category: Aktuelles
Erstellt am Donnerstag, 05. Februar 2015 12:03

Nachdem im letzten Jahr die VFD-Ausbildung ein "Upgrade" erfuhr, zu dem auch die Neu-Einführung eines Ausbildungskurses mit anschließender Prüfung zum Thema Bodenarbeit gehörte, gab ich nun am Wochenende 30.01.-01.02.2015 den ersten Kurs dieser Art im VFD-Landesverband Baden-Württemberg. Mit sieben Teilnehmern, von denen fünf zur Prüfung antraten (und auch bestanden), war es ein gut besuchter Pilot-Kurs, der in Theorie und Praxis von Ausrüstung über Nutzen und Voraussetzungen bis hin zur HIlfengebung und Führpositionen alles behandelte, was wissenswert und wichtig bei der Bodenarbeit ist. Ich gratuliere den Prüflingen zur bestandenen Prüfung VFD-Bodenarbeit, die u.a. auch Voraussetzung für den weiteren Ausbildungsweg der VFD ist.

Bodenarbeits- und Reitkurs in Oftersheim

Category: Aktuelles
Erstellt am Freitag, 16. Januar 2015 12:03

Trotz meiner Winterpause war ich am 10. und 11. Januar im Freizeitreiterstall Mergenthaler in Oftersheim, da dieser Termin schon im Herbst vereinbart worden war. In einem gemischten Bodenarbeits- und Reitkurs wurde von den fünf Teilnehmerinnen in vielen Bereichen dazu gelernt. Je nach Wunsch, Möglichkeiten, Voraussetzungen und Laune des Pferdes ;) wurde Erziehungstraining gemacht, erste Übungen zum Gymnastizieren vom Boden erlernt, vom Boden aus gefahren, longiert und geritten. Für mache war flüssiger Schritt schon eine Aufgabe, andere versuchten sich mit Erfolg an Aufgaben aus dem Western-Trail oder lernten durch gezielte Sitzschulung, sich besser auf die Bewegungen ihres Pferdes einzulassen. Jeder der sympathischen Truppe konnte etwas für sich mitnehmen und hatte seine persönlichen Erfolge. Es hat mir viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf eine "Wiederholungstat"!

{gallery}aktuelles/oftersheim1{/gallery}

Liam's Ausbildung im Dezember 2012

Category: Ausbildungstagebuch Liam
Erstellt am Mittwoch, 26. Dezember 2012 19:53

03.12.

Ines war da! Die heutige Sitzung war voll schön. Wir haben weiter an dem Führen in Stellung, Longieren und Schulter-Verschieben geübt.

Die Sache, die ich näher erwähnen möchte, ist das Antraben in Stellung. Hier soll die Schulter wie im Schritt auch draußen bleiben, damit Liam lernt, ausbalanciert auf dem Kreis zu laufen und nicht in die Mitte zu drängen. Liam findet diese Übung toll, aber geilt sich auch dran auf, wird übermütig und drängelt – und fällt dann doch mit der Schulter rein. Wir haben also diese Übung nur ganz wenig verlangt und nie öfter hintereinander.

{gallery}pferdeausbildung/liam/2012-12/1{/gallery}

Liam's Ausbildung im November 2012

Category: Ausbildungstagebuch Liam
Erstellt am Sonntag, 25. November 2012 15:07

06.11.

Ines war wieder da! Wir hatten ja eine kleine Pause (meine Schuld), aber jetzt geht es weiter.

Im Moment haben wir erschwerte Bedingungen beim Training, weil Liams Lunge im Moment (wieder/immer noch?) Ärger macht; seine Kondition war ja schon immer bescheiden.... Ich muss auch sagen, dass ich froh bin, dass Ines da drauf gucken kann und wesentlich besser entscheiden kann, wie viel zu viel wäre. Von mir aus bin ich da eher zu vorsichtig. Von daher war heute ein Schwerpunkt, dass Pony in Schwung zu kriegen und ihn ne Weile im Trab zu halten, damit er ggf. abhusten kann.

Liam's Ausbildung im September 2012

Category: Ausbildungstagebuch Liam
Erstellt am Freitag, 28. September 2012 15:04

15.09.

Wir haben die Lehrerin gewechselt und haben bis jetzt zweimal Unterricht gehabt. Und ich muss sagen, ich fühle mich sehr positiv mit der ganzen Sache.

Ines hat uns zuerst einmal die Diagnose freches Pferd / nachlässige Hilfengebung gestellt, was natürlich nicht soo schön zu hören ist...

{gallery}pferdeausbildung/liam/2012-09/01{/gallery}

Reitkurs in Mannheim (2)

Category: Aktuelles
Erstellt am Sonntag, 08. Juli 2012 19:26

Nach dem ersten Kurs im März fand nun die "Zweitveranstaltung" meines Kurses in Mannheim-Blumenau auf dem Reiterhof Wernz statt. Am 7./8. Juli fanden sich 7 Teilnehmer zusammen, um sowohl in strömendem Regen als auch bei strahlendem Sonnenschein zu reiten, zu longieren, Bodenarbeit zu machen und auch viel vom Reitplatzrand aus zuzuschauen.

{gallery}aktuelles/mannheim_2/1{/gallery}

Wieder war die Palette der Besitzer und Pferde bunt gemischt und es waren bei allen gute Fortschritte und Ausblicke zu sehen.

{gallery}aktuelles/mannheim_2/2{/gallery}

Handpferde-Reiten Pro Pferd

Category: Angebot
Erstellt am Donnerstag, 10. Mai 2012 21:11

Das Reiten mit Handpferd sieht auf den ersten Blick einfach aus, erfordert jedoch einen absolut zügelunabhänigen Sitz, die Fähigkeiten, sich auf zwei Pferde gleichzeitig zu konzentrieren, einhändig zu reiten und dabei eine sichere Einwirkung auf das Handpferd auszuüben. Das Reitpferd sollte die reiterliche Grundschule bereits hinter sich haben, hauptsächlich über Sitz- und Gewichtshilfen zu steuern sein und keine Probleme damit haben, dass ein anderes Pferd nahe neben bzw. hinter ihm läuft. Das Handpferd hat im Idealfall eine umfassende Schulung am Boden absolviert und kann auf Stimmkommando zulegen, bremsen und anhalten. Es drängelt nicht am Reitpferd vorbei sondern hält seine Position (Pferdekopf neben Reiterbein) und versucht auch nicht, während der Arbeit mit dem Reitpferd ein Spiel zu beginnen.

Um diesen Ausbildungsstand bei Pferden und Reiter zu erreichen ist schon einiges an Vorarbeit nötig. Denn nur wenn alle Beteiligten gut geschult und sich ihrer Sache sicher sind, können sie das Handpferde-Reiten genießen und als eine willkommene Abwechslung ansehen.

{gallery}handpferd/1{/gallery}

Reitkurs in Mannheim

Category: Aktuelles
Erstellt am Sonntag, 18. März 2012 19:03

Am 03./04. März 2012 gab ich im Reitstall Wernz in Mannheim-Blumenau einen Reitkurs mit 8 Teilnehmern. Die unterschiedlichsten Reiter/-innen und Pferde bildeten sich 2 Tage lang in Bodenarbeit, Basisgymnastizierung und Reiten fort und auch durchs Zuschauen bei den anderen Teilnehmern konnte man viel Interessantes und Wissenswertes mitnehmen. Vom tapsigen Tinker-Baby bis zur selbstbewussten, impulsiven Power-Stute war alles dabei. Eine Fortsetzung im Juni ist schon in Planung.

{gallery}aktuelles/mannheim{/gallery}

Philosophie

Category: Über mich
Erstellt am Sonntag, 12. Februar 2012 18:14

In meinem Unterricht ist mein größtes Anliegen, nachhaltige Gymnastizierung zur Gesunderhaltung des Pferdes zu vermitteln, statt möglichst schnell eine Turnierplatzierung zu erreichen. Ich unterrichte mit viel Einfühlungsvermögen und Pferdeverstand nach den Grundsätzen der klassischen Reitlehre. Aber auch Elemente aus dem Westernreiten, physiologische und anatomische Kenntnisse oder in der Praxis erprobte Bestandteile aus dem Geländereiten fließen ergänzend in meinen Unterricht ein. Im Grunde unterrichte ich keine bestimmte Reitlehre sondern eine sinnvolle Mischung für das jeweilige Pferd-Reiter-Paar – auf jeden Fall immer ohne übereilte Effekthascherei oder Überforderung von Pferd/Reiter.

Referenzen

Category: Über mich
Erstellt am Dienstag, 07. Februar 2012 21:23

Ein Aushang im Stall...

Es freut mich so sehr, dazu beitragen zu können, dass Pferde und ihre Menschen sich besser verstehen. Mein Teil war der des "schwierigen Longierens" :)

{gallery}referenzen/Dani{/gallery}

 

Tageskurs in Weinheim-Trösel

{gallery}referenzen/Nicky{/gallery}

 

Sabine Schumacher-Herold mit Mimifee

"Hallo Ines,
nochmals ganz herzlichen Dank für den sehr informativen und hilfreichen Kurs (und auch fürs Verladen). Ich sehe mein Pferd jetzt mit ganz anderen Augen, vielleicht sie mich auch?? Die Zeit mit ihr erlebe ich bewußter und weiß nun besser mit ihr umzugehen. Wir werden noch viel üben und auch sehr gerne wiederkommen.
Herzliche Grüße,

Sabine mit Mimifee"

 

Kathrin Nos mit Rashida und Eva Reinhardt mit Rasima

"Unsere beiden Rentnerdamen sind im Jahr 2014 schon 23 und 24 Jahre alt geworden. Die ältere der beiden kann nicht mehr geritten werden. Und auch wenn die jüngere noch sehr gut unter dem Sattel läuft, macht es uns viel Spaß, auch mit ihr am Boden zu arbeiten – es kann zudem in ihrem Alter immer mal eine Phase kommen, in der wir zeitweise oder irgendwann womöglich ganz aufs Reiten verzichten müssen. Hierzu ist die Bodenarbeit, die wir zusammen mit Ines üben, hervorragend geeignet. Die Ladies werden vom Kopf her gefordert!

Die Anleitung von Ines hilft uns dabei, mit den Stuten richtig zu kommunizieren und ihnen die verschiedenen Übungen begreiflich zu machen. Die Erklärungen von Ines sind gut verständlich, und so ist jede Einheit mit Aha-Erlebnissen und Fortschritten verbunden.

Besonders herausfordernd ist dabei die ältere Stute, da sie sehr dominant ist. Seit wir zusammen mit Ines am Boden mit ihr arbeiten, haben ihre Versuche sehr stark nachgelassen, sich mit ihrem Dickkopf durchsetzen zu wollen. Dafür findet sie es sichtlich angemessen, dass wir uns bei der Bodenarbeit voll auf sie konzentrieren und sie im Mittelpunkt steht! Sie reagiert mit interessierter Mitarbeit. Ines achtet dabei darauf, dass nie Druck auf die Stute entsteht. Lieber schlägt sie unterschiedliche Ansätze vor, um die Aufmerksamkeit des Pferdes auf eine andere Aufgabe zu lenken und eine Situation entspannter für sie zu gestalten.

Zwischen den Trainingseinheiten mit Ines versuchen wir das Gelernte zu vertiefen. Dabei schleichen sich natürlich dann doch mal wieder Fehler ein, die Ines sofort erkennt und geduldig korrigiert. Dabei beschränkt sie sich nicht auf den Hinweis DASS ein Fehler gemacht wurde, sondern sie gibt immer die Begründung, WESHALB es in der Kommunikation mit dem Pferd ein Missverständnis gab.
Wenn dann im Anschluss eine Übung plötzlich doch klappt, freuen sich Mensch und Pferd: Zuerst ich, wenn das Pferd versteht, was ich von ihm will und es die Übung willig ausführt. Dann das Pferd, wenn ich es lobe. Und schließlich wir beide – mit einem gemeinsamen Gefühl der Zufriedenheit. Ich glaube, manches Mal ist die alte Dame vielleicht auch ein bisschen stolz auf sich selbst, weil sie etwas richtig gemacht und dafür von mir toll gefunden wurde.

Diese Harmonie überträgt sich auf den gesamten Umgang mit dem Pferd. Deshalb macht die Bodenarbeit sehr viel Spaß und wir sind Ines sehr dankbar für ihre stets geduldige Anleitung und ihre vielen Ideen, mit denen wir die kleinen grauen Zellen der alten Ladies in Schwung halten können!"

{gallery}referenzen/kathrin{/gallery}

 

Mareike Schmitt mit Indra

"Ich habe meine Haflingerstute Indra nun seit 14 Jahren.

Ich habe sie als Jährling im Allgäu gekauft und selbst erzogen und angeritten.

Munter und nichtsahnend bin ich sie so fast 9 Jahre lang ohne wirkliche Grundlagen der pferdischen Biomechanik geritten – und ohne jemals Unterricht zu nehmen. Wieso auch – klappte ja alles. Bis ich dann irgendwann merkte, dass der Sattel nicht mehr passte, denn mein Pferd bekam – durch das jahrelange gemütliche Rumgeschlurfe - einen Senkrücken.

Seither hat sich bei uns einiges getan. Ich habe mich in den Longenkurs von Babette Teschen eingelesen und Ines Klein „gefunden".

Ines musste bei uns nicht einfach nur „vorn vorne anfangen". Sie half mir, meine und Indras jahrelang eingefahrenen (ungesunden) Bewegungsmuster zu erkennen, zu verändern und schließlich die "guten" Muster herauszukitzeln und zu optimieren. Inzwischen habe ich einen Haflinger, der sich super elastisch und gesund bewegen kann und ich bin sehr stolz auf uns.

Ines findet in jeder Einheit neue Dinge, die man verbessern kann. Auf eine sehr freundliche und ruhige Art zeigt sie, wie man dem Pferd helfen kann, sich gesund zu bewegen. Sie gibt stets positives Feedback und zeigt aber auch Probleme auf. Dabei liegt der Fokus ganz klar beim Pferd, aber auch die Reiterin kommt nicht zu kurz. Ich persönlich finde Ines´ Art des Unterrichts sehr angenehm, lehrreich und abwechslungsreich. Sie holt uns jede Woche aufs Neue dort ab, wo wir sind und findet immer neue Aufgaben, die uns ganz schön fordern!"

{gallery}referenzen/mareike{/gallery}

 

Dorothee Wilhelm mit Ísingur

"Ich bin auf Ines durch ihren Bericht in der "Freizeit im Sattel" gestoßen. Ich hatte zwei böse Unfälle mit fremden Pferden und habe mich daher – trotzdem ich schon über 20 Jahre reite – nicht mehr auf mein eigenes Pferd getraut. Da Ines in ihrem Artikel schrieb, dass sie auch "Problemfälle" löst, habe ich Kontakt mit ihr aufgenommen und ihr unsere Situation geschildert. Es begann ein langer Weg für meinen damaligen Isländer "Ísingur", Ines und mich. Ich hatte/habe durch die Unfälle ein nicht mehr voll einsatzfähiges Knie und so musste Ines nicht nur meine körperliche Behinderung beachten, sondern auch meine Angst und die Steifheit meines Pferdes.

Mit Einsatzfreude und einem vorausschauenden Plan hat Ines uns hinbekommen. Es hat lange gedauert, aber sie ist nie müde geworden uns immer zu motivieren, Rücksicht auf unsere Befindlichkeiten zu nehmen, mal durchzugreifen und dabei immer freundlich zu sein. Leider lebt Ìsingur nicht mehr, aber ein "Neuer" wartet schon auf den guten Unterricht und so sehen wir dem kommenden Frühling mit Erwartung entgegen, wenn die Baby-Fellnase für's Leben vorbereitet wird."

{gallery}referenzen/heppenheim_doro{/gallery}

Zur Person

Category: Über mich
Erstellt am Montag, 06. Februar 2012 18:40

Ines Klein

Persönliches

Ich bin Baujahr 1982 und seit der frühen Jugend vom "Pferdevirus" befallen.

1995 - 1999 Reitbeteiligungen auf unterschiedlichsten Pferden
1999 - 2001 Aktiv im Turnierhundesport mit 2 eigenen Hunden (s.u.)
1999 Erstes eigenes Pferd "Samuraij"
2001 Beginn des Unterrichtens von Kindern im kleinen Rahmen
2001 - 2010 Mehrere Jahre aktiv im Distanzrennsport (KDR/MDR) mit Samuraij (s.u.)
2005 Steigerung des nebenberuflichen, mobilen Unterrichtens bis zu 15 Std/Woche
2007 Einzug von Samuraij bei den Pferdefreunden Kirchheimer Hof
2011 Prüfung zum VFD-Übungsleiter Reiten Basis bestanden
2012 Familienzuwachs und Teilzeit-Schulpferd Maskan
2016 Prüfung zur Hufpflegerin (bmg) bestanden

Um jeden meiner Schüler bestmöglichst zu betreuen, ist eine ganzheitliche Herangehensweise, viel Einfühlungsvermögen und ein breit gefächertes Wissen unerlässlich. Deshalb bilde ich mich regelmäßig weiter. Hierzu gehört auch Reitunterricht bei verschiedenen Trainern.

 

Besuchte Kurse und Weiterbildungen

Copyright 2012. By Hostgator | Ines Klein